© Gemeinschaftspraxis Dr. med. Peter Maß - Dr. med. Johannes Schücker          Links | Impressum & Nutzungsbedingungen

Dr. med. Peter Maß
Dr. med. Johannes Schücker
Gemeinschaftspraxis

 
Gastroenterologie - ambulante Endoskopie - Hepatologie
Fachärzte für Innere Medizin
Schwerpunkt Gastroenterologie

Hygiene hat im medizinischen Bereich eine besonders wichtige Bedeutung, gerade in einem Bereich, in dem invasive Untersuchungen (Magenspiegelungen oder Darmspiegelungen) und Therapien (z.B. Polypabtragungen) vorgenommen werden.

Da wir eine gastroenterologische Praxis mit Schwerpunkt für die ambulante Endoskopie sind, hat eine Einhaltung der einzelnen Hygienevorschriften zum Schutz unserer Patienten und unserer Mitarbeiter höchste Priorität.

Dabei werden von uns die Richtlinien und Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI), genauso wie die Auflagen der kassenärztlichen Vereinigung (KV) und weiterer Institutionen berücksichtigt.

Ob unsere Hygienemaßnahmen erfolgreich sind, lassen wir regelmäßig durch stichprobenartige Untersuchungen in einem mikrobiologischen Institut überprüfen.

Unter Hygiene versteht man alle notwendigen Maßnahmen, die erforderlich sind, um Krankheiten zu verhüten und die Gesundheit zu erhalten, zu fördern und zu festigen.

Hygiene hat oberstes Gebot

Darüber hinaus werden alle Arbeitsschritte der Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Geräten und Instrumenten dokumentiert und überprüft, um höchste Sicherheit garantieren zu können.

Um eine einwandfreie Hygiene sicherstellen zu können, werden alle Prozesse über unser praxisinternes Qualitätsmanagement geleitet und geregelt.

Händedesinfektion

Sterilisator

Dokumentation

Die Geräte überprüfen den Sterilisationsvorgang und dokumentieren diesen. Anhand einer Identifikationsnummer kann jeder Vorgang nachvollzogen werden. Diese Nummer findet sich dann auch auf den aufbereiteten Instrumenten.

Eine einfache Maßnahme, jedoch mit großer Wirkung. Vor und nach medizinischen Maßnahmen und bei neuem Patientenkontakt gehört die Händedesinfektion als Routinemaßnahme dazu.

Im Sterilisator werden die vorgereinigten Instrumente sterillisiert, d.h. keimfrei gemacht. Die Instrumente sind bereits in speziellen Tüten eingeschweißt, so können sie bis zur Benutzung gelagert werden.

Reinigen im RDG

Endoskope wurden früher komplett manuell gereinigt. Wir machen nur noch eine manuelle Vorreinigung und anschließend eine dokumentiierte und standadisierte Reinigung im Reinigungs-und Desinfektioins-Gerät (RDG).

Haltbarkeitsdatum

Nach der Sterilisation werden die Identifikationsnummer und das Datum der Sterilisation auf jede einzelne Instrumententüte aufgebracht. Hier wird auch vermerkt, wie lange das Instrument steril gelagert werden kann.

Prozesskontrolle

Alle Reinigungs- und Desinfektionsprozesse werden überprüft und protokolliert. Dabei werden Fehlermeldungen sofort angezeigt, damit umgehend gehandelt werden kann. Nur so kann eine einwandfreie Desinfektion garantiert werden.